Strukturierte Finanzierungen

Wie gehe ich den Unternehmenskauf richtig an?

Ein Unternehmen zu kaufen statt zu gründen ist eine spannende, prüfenswerte Option. Denn beim Kauf sind die unternehmerischen Risiken in den meisten Fällen um einiges kleiner als bei Neugründungen. Doch auch hier gilt es, die Erfolgsfaktoren zu kennen und den Firmenkauf mit viel Präzision, Weitsicht und Fingerspitzengefühl anzugehen.

Mann in Anzug

Gut zu Wissen

Statistische Realität

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist oft mit einem Lebenstraum verbunden oder mit dem Drang, etwas Eigenes auf die Beine stellen zu wollen. Mit der Gründung eines Unternehmens erfüllt sich dieser Wunsch, allerdings zeigt die Statistik: Die Hälfte aller Neugründungen ist nach fünf Jahren vom Markt verschwunden. Ein Unternehmen zu kaufen statt zu gründen kann eine sinnvolle Alternative sein. Denn beim Kauf sind die unternehmerischen Risiken in den meisten Fällen um einiges kleiner als bei Neugründungen. Auch das Risiko, in nur wenigen Jahren nach dem Kauf Insolvenz anmelden zu müssen, sinkt. Schliesslich hat das gekaufte Unternehmen bereits eine gewisse Stabilität auf dem Markt und Bekanntheit bei der Zielgruppe erreicht. Zudem sind die meisten aus der Lernphase raus, haben etablierte Prozesse und Strukturen sowie eine feste Belegschaft aufgebaut.

Vorteile Firmenkauf

  • Stabilität im Markt und Bekanntheit bei der Zielgruppe
  • Etablierte Strukturen und erprobte Prozesse
  • Risiko, Insolvenz anmelden zu müssen ist tiefer als bei der Gründung
  • Zahlen und Fakten sind für die kommenden Jahre planbarer
  • Kredite werden schneller vergeben, da die Sicherheiten besser kalkulierbar sind
  • Eigene Fehlentscheidungen sind nicht so risikobehaftet wie bei der Gründung
Illustration Vorteile Firmenkauf

Nachteile Firmenkauf

  • Vorsicht bei fehlender Sensibilität bei der Übernahme; Mitarbeitende, Investoren oder auch Kunden können bei Unzufriedenheit abspringen
  • Kein Herantasten, d.h. Gesamtverantwortung für Firma ab Tag 1
  • Allfällige Veränderungen (Innovationen, Kulturwandel) brauchen Zeit
  • Bei fehlerhafter Handhabung kann der Wert des Unternehmens rapide sinken
  • Die passende Finanzierungslösung ist frühzeitig sicherzustellen
Illustration Nachteile Firmenkauf

Unsere Tipps für den Firmenkauf

Sie haben sich zum Kauf einer Firma entschieden? Gerne helfen wir Ihnen mit unseren Tipps dabei, Schritt für Schritt die richtigen Weichen zu stellen:

Bevor Sie sich in den Kauf einer Firma stürzen, sollten Sie sich erst die Frage stellen: Welches Unternehmen passt zu mir? Dabei sollten die Grösse, die Branche, die Dienstleistungsart und auch die Firmenkultur samt Corporate Identity beachtet werden. Denken Sie daran, dass Sie in einen bereits funktionierenden Organismus eingreifen und grössere Veränderungen negative Folgen haben können. Weiter sollten Sie sich darüber Gedanken machen, wo sich die Firma befinden soll und ob Geschäftsreisen eher gewünscht oder lästig wären. Je nach dem, was für Sie spannend ist, nehmen Sie in die engere Auswahl und sortieren alles andere aus.

Idealerweise starten Sie mit der Suche über Ihr eigenes Netzwerk. Befragen Sie Ihr privates Umfeld nach Firmen, die zum Verkauf stehen. Vielleicht erfahren Sie so auch von Unternehmen, die demnächst einen Generationenwechsel vor sich haben. Darüber hinaus eignen sich entsprechende Marktplätze im Internet oder Sie fragen bei unseren Experten nach. Tatsächlich konnten sie schon in einigen Fällen auch beim Kontaktaufbau zu Verkäufern behilflich sein.

Ein Firmenkauf scheint zunächst teurer als die Gründung eines Unternehmens, da Sie alle bestehenden Werte wie Inventar, Maschinen, Verpflichtungen und auch immaterielle Werte wie den Kundenstamm mit übernehmen. Auf lange Sicht – und mit dem passenden Finanzierungsplan – rechnet sich der Kaufpreis aber meistens. Je nachdem, wie gross das zu kaufende Unternehmen ist, braucht es ausreichend Eigen- und/oder Fremdkapital. Ein Check der eigenen finanziellen Möglichkeiten schafft Klarheit. Und gerade bei der Finanzierung hat der Kauf einer bestehenden Firma einen entscheidenden Vorteil gegenüber einer Neugründung: Durch die bessere Kalkulation der Risiken und Erträge, ist ein Fremdkapitalkredit einfacher zu erhalten.

Sollten Sie eine Finanzierung beantragen wollen, halten Sie die wichtigsten Eckpunkte wie Geschäftsidee, Entwicklungspläne und mittelfristiger Finanzbedarf in Ihrem Businessplan fest. Unsere Mitarbeitenden beraten Sie in allen für den Firmenkauf relevanten Finanzpunkten gerne. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf unserer Seite «Strukturierte Finanzierungen».

Sie haben bereits ein oder zwei Unternehmen im Visier, die Sie kaufen möchten? Sehr gut. Nun sollten Sie sich möglichst viele Informationen über das Unternehmen beschaffen. Als Hilfestellung können Sie unseren Leitfaden downloaden. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zum Kauf einer Firma gebündelt in einem Dokument.

Die Kontaktaufnahme zum Unternehmenskauf hat bereits stattgefunden? Jetzt müssen Sie sicherstellen, dass Sie für die Vertragsabwicklung sämtliche Unterlagen besitzen. Dabei handelt es sich um die Abgabe einer Vertraulichkeitserklärung, dem gegenseitigen Austausch detaillierter Informationen und die Zusendung von Absichtserklärungen.

Due Diligence genauestens prüfen

In diesem Schritt geht um eine vertiefte Analyse des Unternehmens, seiner Ertragskraft sowie der Qualität der Mitarbeitenden. Dazu gehören sowohl betriebswirtschaftliche als auch rechtliche und steuerliche Aspekte. Ziel einer Due Diligence ist es, möglichst viele Informationen über die Chancen und Risiken zu gewinnen. Dies erleichtert später den Kaufentscheid, die Vertragsgestaltung und nicht zuletzt auch die Preisfindung. Wichtig: Prüfen Sie sämtliche Punkte des Kaufobjektes. Holen Sie sich dabei unbedingt auch eine Zweitmeinung ein. Die Migros Bank unterstützt Sie dabei bei der Verifikation aller relevanten Punkte. (Prüfung von Due Diligence Unterlagen, Unternehmenswerten, etc.)

Holen Sie sich für die Verhandlungen Beistand

Rechtsbeistand ist für Vertragsverhandlungen – und dem möglichen Kaufvertrag – unumgänglich. Die Vertragsentwürfe, die Taktik und die Transaktionen werden dabei genauestens unter die Lupe genommen. Dabei ist es völlig verständlich, dass Sie das nicht allein bewältigen können. Ziehen Sie deshalb unbedingt einen Anwalt zu Rate. Oder fragen Sie uns. Die Migros Bank unterstützt Sie auch bei der Vermittlung von Kontakten zu Experten.

Wie wir Sie unterstützen

Ob Akquisition, Wachstum oder Nachfolge: Jede dieser Unternehmensphasen umfasst komplexe Herausforderungen und bietet zahlreiche Chancen. Mit der Migros Bank als Sparringpartnerin finden wir gemeinsam die optimale Finanzierungslösung für Ihre Bedürfnisse.
Hände auf Laptop Tastatur

Das könnte Sie auch interessieren

Kontokorrent-Limite

Mit der Kontokorrent-Limite erweitern Sie Ihren finanziellen Spielraum. Nutzen Sie die Limite flexibel – vorübergehend oder dauerhaft.

  • Verursachergerecht
  • Zinssatz kann sinken
  • Flexible Wechselmöglichkeit
Limite beantragen

Investitionsgüterleasing

Schonen Sie die Liquidität Ihres Unternehmens und entscheiden Sie sich für ein Investitionsgüterleasing der Migros Bank. Dank individuell vereinbarten Leasingzahlungen können Sie Aufwand und Ertrag optimal aufeinander abstimmen.

  • Liquidität schonen
  • Nutzung neuster Technologien
  • Optimal abgestimmte Finanzierung
Leasing online beantragen

Business Card

Die Business Card der Migros Bank – die universelle Kreditkarte für Unternehmen. Einkaufen und reisen gegen Monatsrechnung, jederzeit und weltweit.

  • Höchste Akzeptanz
  • Umsatz-Bonusprogramm
  • Attraktive Versicherungsleistungen

100.–

CHF/Jahr
Mehr erfahren

Jahresgebühr Business Card Silber CHF 100, Einkäufe im Ausland 1,50%, Bargeldbezüge 3,50% (min. CHF 5 Inland, min. CHF 10 Ausland).

Hände mit Stift über einem Notizbuch

Kontakt & Support

Fragen zum Angebot?