Zur Sprachauswahl
Zum Suchfeld
Zur Hauptnavigation
Direkt zum Inhalt
Zum Seitenende

Corona-Überbrückungskredite

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Ausbreitung des Coronavirus ein umfassendes Massnahmenpaket beschlossen. Auch in diesen schwierigen Zeiten können Sie mit uns rechnen. Mit der Teilnahme am COVID-19-KREDIT-Programm möchten wir unseren Teil beisteuern und die Schweizer Wirtschaft in dieser ausserordentlichen Lage unterstützen.

Kredit bis CHF 500’000
COVID-19-KREDIT (Kreditvereinbarung)
Mit COVID-Bundesdeckung bis CHF 500'000 gemäss Art. 3 der COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung.


Beispiel Kreditbetrag:

  • CHF 500’0000 Umsatzerlös gemäss Block 1 oder Umsatzerlös gemäss Block 2 (Nettolohn CHF 200'000 x 3, max. CHF 500'000)
  • CHF 50'000 Maximalbetrag (max. CHF 500'000 bzw. 10% des Umsatzerlöses)
  • CHF 40'000 Beantragter Kreditbetrag (Maximalbetrag oder weniger angeben, falls Sie nicht den Maximalbetrag beantragen möchten)

 

Kredit über CHF 500'000
COVID-19-KREDIT-PLUS (Kreditantrag)
Mit COVID-Bundesdeckung bis CHF 20'000'000 gemäss Art. 4 der COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung.

 

Alle Kriterien zur Vergabe von Überbrückungskrediten gemäss der COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung finden Sie unter covid19.easygov.swiss. Bei Konzernen muss pro Unternehmen bzw. pro Einzelabschluss eine eigene Kreditvereinbarung bzw. ein eigener Kreditantrag eingereicht werden.

Bitte senden Sie die Kreditvereinbarung für einen COVID-19-KREDIT oder den Kreditantrag für einen zusätzlichen COVID-19-KREDIT-PLUS vollständig ausgefüllt und unterzeichnet an die E-Mail-Adresse corona2020@migrosbank.ch (max. Dateigrösse 15MB) zu. Auf den Formularen dürfen keine handschriftlichen Korrekturen, Streichungen oder Ergänzungen gemacht werden.

Wir bemühen uns, Ihren Antrag so rasch wie möglich zu bearbeiten.